Rauchfreiheit - Entspannt ohne Rauchen

Viele Raucher/innen möchten aufhören  und von ihrer alltäglichen Sucht loskommen. Sie spüren vielleicht schon die Folgen des jahrelangen Rauchens, seien es Erkrankungen der Atemorgane, dazu zählen Kurzatmigkeit, Raucherhusten, chronische Bronchitis oder häufige Infekte der Atemorgane. Sie verspüren aber auch zunehmende Leistungsschwäche oder Herzkreislaufprobleme.

Oft ist es mit dem Aufhören schwer und es ganz alleine zu schaffen ist manchmal sehr schwierig. Eine gute Unterstützung und Begleitung in der ersten schwierigsten Zeit der Entwöhnung und auch danach bietet die Ohrakupunktur.

Die Therapie zur Unterstützung kann einerseits durch die Behandlung der Ohrakupunkturpunkte mit ste- rilen „Einmal-Nadeln“ in wöchentlichen Intervallen geschehen.

Eine zweite Möglichkeit bei der Ohrakupunktur ist die Verwendung von Dauernadeln. Das sind in der Regel Magnetnadeln,  die über einen längeren Zeitraum getragen werden. Sie  können die Entwöhnung hervorragend unterstützen. Die Nadeln sind durch den ständigen sanften Reiz auf die Suchtpunkte besonders wirkungsvoll;  Entzugsfolgen werden gelindert oder ganz genommen.

Der Vorteil einer Dauernadel ist, dass Sie zu Hause damit arbeiten können: Durch täglich mehrmaliges Aufladen der Nadeln mit einem Magneten wird die Therapieeffizienz noch erhöht. Der Patient verspürt ein geringeres körperliches Bedürfnis nach einer Zigarette und Entzugserscheinungen (Tremor, Nervosität, Unruhe, Kreislaufbeschwerden, Gereizt- heit usw.) sind oft kaum oder gar nicht zu spüren.

Angst vor Nadeln?

Bei Patienten/innen  mit Angst vor Nadeln oder Metallallergien setze ich grundsätzlich die Laserakupunktur ein. Hierbei wird auf Nadeln verzichtet.

Darüber hinaus verordne ich passende homöo- pathische Arzneien, die dafür sorgen, dass der Körper entgiftet wird.  Ablagerungen im Körpergewebe, die durch das Rauchen verursacht wurden, vermindern sich. Eine schnelle Entgiftung bewirkt eine deutliche Verbesserung der Gesundheit, was dann ein weiteres positives und körperlich fühlbares Argument gegen das Rauchen ergibt. Begleitsymptome wie Husten oder Infekte der Atemwege können geheilt werden, Stimmungsschwankungen aufgefangen werden.

Mein Paket unterstützender Maßnahmen bei der Rauchentwöhnung im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie:

  • Ohrakupunktur
  • Dauerakupunkturnadeln
  • Homöopathische Mittel, die den Prozess unterstützen
  • Entspannungstraining
  • Motivationstraining mit EP
    (Energetische Psychologie)
  • Ernährungsanpassung